Hochbbeet bauen - My Garden - My Paradise !

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hochbbeet bauen

Hochbeet, Beet, Anzuchtbeet

Dass wir Hochbeete in unserem Garten haben wollten, war für uns schon von Anfang an klar.
Schliesslich wird man nicht Jünger, und der Rücken dankt es Dir!

Wir wollten unsere Hochbeete selber bauen,
weil wir damit die Länge und breite selber bestimmen konnten.
Und weil fertig gekaufte einfach zu teuer sind, jedenfalls waren es diese, die wir gesehen haben.

Dachlatten als Stützpfosten, natürlich abgemessen im Abstand zum Täfer.
Darauf achten dass die Pfosten wirklich im Senkel stehen.

Danach haben wir die hintere Seite mit Täfer beplankt.
Die richtigen Schrauben bei Täfer zu brauchen ist wichtig.
Damit das Täfer nicht sprengt oder reisst, kommen für uns nur SPAX Schrauben in Frage.

Hier sind wir am beplanken der vorderen Seite.
Sieht schon jetzt fantastisch aus!!

Zu zweit macht einfach alles mehr Spass, und man kommt schneller ans Ziel :-)
Wir sind schon fast fertig mit dem Aufbau!

Bevor es weiter gehen kann, legen wir Hasengitter auf den Boden im Hochbeet.
Das Hasengitter verhindert, dass Wühlmäuse von unten eindringen.

Danach haben wir die übersteneden Dachlatten im hinteren Bereich des Hochbeetes
ebenfalls mit Hasengitter bespannt, daran werde ich später eine Plastikfolie antackern.

Sieht das nicht Traumhaft aus ?!!
Ich freue mich wie Wahnsinnig darauf, wenn alles grünt und spriesst!

Zusätzlich haben wir innerhalb des Beetes Querbalken aus Dachlatten angeschraubt.
Wenn es befüllt wird mit Erde, müssen die Wände rechten Druck aushalten können.

Ab jetzt ist meine Wenigkeit mehr am Zug als der Bauherr :-)
Lasieren am Laufmeter ist angesagt ! Holzschutz ist immer wichtig.

Innen brauchen wir es nicht zu Lasieren,
vielleicht nur die oberen 10 Zentimeter reichen völlig aus.

Noppenfolie ist unerlässlich im Hochbeet, dass verhindert die Nässe am Holz.

Ich habe mir "Bahnen" von der Noppenfolie zurecht geschnitten.
Damit geht das antackern innwändig einfacher.

Hochbeet ohne Ende !! Das antackern ging in den Rücken, dafür ist es jetzt vollbracht.
Jetzt geht es an das befüllen des Hochbeetes.
Vom Wald nebenan haben wir Äste geholt und die Beeter ca. 20 cm hoch,
mit den Ästen und Steinen belegt. Dient als Drainage.

Danach haben wir eine ca. 10 cm hohe Lage Laubschicht darüber gelegt.
Das Laub haben wir auch aus dem Wald geholt :-)
Danach Erde, Erde, Erde und nochmals Erde.

Ich liebe den Duft frischer Gartenerde !
Bin schon jetzt gespannt darauf, wie dass Gemüse wachsen wird.

Zuchetti, Gurken, Spinat, Krautstiele (Mangold), Salat.
Wooow! Und das alles nur auf dem einen Teil des Beetes!

Hier im Bild sieht man die Plastikfolie die ich zusätzlich für's Hochbeet genäht habe.
Diese wird mir sehr Hilfreich sein, wenn es zu viel regnet,
oder wenn es plötzlich zu Hagel kommt, dann kann ich die Beete sofort abdecken!

Einfach Wahnsinnig, Hochbeete fand ich schon immer schön,
aber dieses hier lässt mein Herz wirklich höher schlagen!!
Apropos, die Maasse sind: Länge: 7.15 m + 5.80 m / Knapp 13 Meter Hochbeet!!
Breite: 63cm, Höhe bis Gitter: 63 cm, Gesamthöhe : 93 cm !!

Auch dem Gemüse gefällt es super in ihrem Luxus - Hochbeet !
Blumenkohl und Peperoni wachsen hier um die Wette :-)


Seit Dezember 2016

Herzlich Willkommen in Unserem Garten-Paradies!
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü